Herz-Kreislauf-System

Resveratrol pflegt Herz- und Blutgefäße

Derzeit gehören Herz-Kreislauf-Erkrankungen zur Haupttodesursache in der westlichen Welt. In den Industrie-Nationen stirbt jeder dritte Mensch an einem Herzinfarkt. Diese Symptome treten vielfach auf, weil das Herz nicht angemessen gepflegt, ernährt und bestmöglich behandelt wird.

Die Risikofaktoren für einen Herzinfarkt sind bekannt: Stress, Rauchen, Übergewicht, Bewegungsmangel, hohe Cholesterinwerte und Bluthochdruck. Einige dieser Faktoren sind mehr oder weniger vermeidbar. Meist ändern die Menschen ihre Lebensweise aber erst dann, wenn das Herz bereits krank ist.

Juvitalis Resveratrol untersützt die Herz-Kreislauf-Funktion

Problematisch für Herz und Blutgefäße ist vor allem das übermäßige Vorhandensein von „bösem“ Cholesterin, das sich an den Innenwänden der Gefäße ablagert, diese zunehmend starr werden lässt und deren Durchmesser verringert.

Fachleute sprechen hier von Arteriosklerose, das bedeutet Arterienverkalkung. Dies hat zur Folge, dass weniger Blut pro Zeiteinheit durch die Gefäße fließen kann und sich so das Herz mehr anstrengen muss, um alle Zellen mit wertvollen Nährsubstanzen und Sauerstoff zu versorgen.

Wir werden kurzatmig und schnell müde, sind kaum belastbar und ständig erschöpft. Im Extremfall verstopfen die Gefäße ganz. Handelt es sich dann um ein Blutgefäß im Kopf, erleiden wir einen Schlaganfall.

Ist das Versorgungsgebiet des Herzens betroffen, lautet die Diagnose Herzinfarkt. Beide Fälle können mit oftmals bleibenden Schäden überlebt werden, oft tritt jedoch der sofortige Tod ein.

Was können wir tun, damit es gar nicht erst so weit kommt? Die regelmäßige Aufnahme von gesunder, nährstoffreicher Nahrung ist für jeden von uns nicht nur wichtig, sondern über lang gesehen auch überlebensnotwendig.

Resveratrol verhindert, dass freie Radikale „gutes” Cholesterin in „böses“ (die Blutgefäße schädigendes) Cholesterin verwandeln. Resveratrol stärkt die Blutgefäße, wodurch es vorbeugend und unterstützend zur Behandlung bei Krampfadern, Hämorrhoiden und offenen Beinen eingesetzt werden kann.

Resveratrol gegen Krampfadern

Krampfadern sind eine weitere Erscheinung, die mit einem defekten Blutgefäßsystem zusammenhängt. Es handelt sich hierbei um „ausgeleierte“ Gefäßwände, in denen sich so größere Mengen Blut ansammeln. Darunter fallen im weitesten Sinne auch Hämorrhoiden und sog. offene Beine (Beingeschwüre). Bei all diesen Erkrankungen kann Resveratrol hervorragend für die Stärkung der Gefäßwände eingesetzt werden.